New Orleans…

Eine Stadt, die so viele Emotionen auslöst wie wohl keine andere! Wer jemals den «Spirit» dieses unbeschreiblich einzigartigen Fleckchens Erde erlebt hat, wird nie wieder losgelassen. Hervorragendes Essen, eine enorme Vielfalt an architektonischen und künstlerischen Einflüssen, freundliche und gastliche Menschen und…

...die Musik

 

Wer nie die Chance hatte, dort gewesen zu sein, fühlt sich doch so vertraut mit dieser Stadt, denn schon vor vielen, vielen Jahren haben New Orleans Musiker sich auf den Weg gemacht und den Jazz in alle Ecken der Welt gebracht !

Überall in Europa wurden sie mit Begeisterung für diese spezielle Musik der Südstaaten empfangen. Unvergesslich bleiben die legendären Konzerte in der Schweiz mit den Jazzlegenden wie Kid Thomas Valentine, Louis Nelson, Chester Zardis, Lloyd Lambert, Sam Lee und vielen anderen.

Schon damals gehörten die «Musikalische Botschafterin von New Orleans» Lillian Boutté und der «George Lewis Stil»- Klarinettist Sammy Rimington dazu.

New Orleans Parade 2002

Lillian Boutté und Sammy Rimington, die mit fast allen Jazzgrössen der Vergangenheit aufgetreten sind, haben es sich in diesem Jahr zur Aufgabe gemacht, die musikalischen Grössen der Gegenwart zusammenzubringen um die «Geburtsstadt des Jazz» New Orleans zu feiern und zu honorieren.

Darunter befinden sich neben den langjährigen musikalischen Weggefährten der beiden Stars auch die in der Schweiz bestbekannten Musiker aus New Orleans und ihre ebenbürtigen Kollegen aus allen Teilen Europas.

So präsentieren vierzehn hervorragende Musiker einen New Orleans Abend erster Güte. Darunter gehören neben den Standards auch einige Gospel - Lieder, die Lillian Boutté stets mit derartigen Hingabe singt, dass es auch Zuhörern ohne spirituelles Flair warm uns Herz wird.

Dass ein zündendes Finale mit Jamsession und Second-Line Parade diesen Abend abrunden wird, ist so selbstverständlich wie der musikalische Genuss, den alle Beteiligten dem Publikum bieten werden.

Es ist anzunehmen, dass alle Konzertbesucher spätestens nach diesem Finale begreifen werden:

«Do You Know What It Means To Miss New Orleans?»