Home

Die 5 Tenöre

Konzertdaten

Presse

Kontakt

 

 

Die 5 Tenöre

Mark Braud

Aldo Bertolo

Er gehört zu den grossen italienischen Tenören. Der gebürtige Turiner gab sein Debüt am Musikfestival in Spoleto (Italien) in der Oper "La Sonnambula".

Sein steiler Erfolg führte ihn bis zur Metropolitan Opera in New York. Er ist gefeierter Solist an der Mailänder Scala und Gast an den namhaften Opernhäusern Italiens (Rom, Neapel, Turin, Florenz und "Teatro La Fenice" in Venedig).

Herr Bertolo hat an vielen Opernfestivals teilgenommen wie z.B. am Rossini-Festival in Pesaro und am Donizetti-Festival in Bergamo. Stationen seiner Engagements im Ausland waren u.a. Paris, Madrid, Berlin, Zürich, London, Dallas, Tokio, Chicago, New York.

Für den Papst Johannes Paul II. hat er im Vatikan das "TE DEUM" von Berlioz gesungen, welches vom italienischen Fernsehsender RAI weltweit übertragen wurde.

Seine CD-Aufnahme der Oper "Don Pasquale" wurde zur besten Klassik-CD gewählt.

 
Mark Braud

Christiani Olivieri

Nach seinem Gesangsstudium an der Musikhochschule in Pesaro setzte Cristiano Olivieri seine Ausbildung bei Maestro A. Ceccarelli, Alfred Kraus und Gustav Kühn fort.

Nach seinem Debüt 1986 nahm er erfolgreich an diversen Wettbewerben teil. Im Januar 1995 weihte er an der Seite der bekannten Sopranistin Katia Ricciarelli das "Teatro della Regina" von Cattolica ein.

Die Rolle des "Rodolfo" in der Oper La Boheme liegt ihm genauso wie die Hauptrolle in "Die lustige Witwe" von Lehár oder "L'Amico Fritz". 1997 führte ihn eine Konzerttournee mit dem Bayerischen Rundfunkorchester und der Leitung von Gustav Kühn durch Südamerika.

Im Sommer 2001 wurde er von der Arena di Verona verpflichtet für die Hauptrolle in der Oper "Der Troubadour". Im September 2001 sang er im Stadion von Paris vor 80'000 Zuhörern die Rolle des "Radames" in der Oper Aida.
Seine steile Karriere wird ihn im Jahre 2002 in die U.S.A., nach Südamerika und nach Asien führen.

 
Mark Braud

Rubens Pelizzari

Er wurde in Saló, am Gardasee, geboren, und gehört sicherlich zu den jungen Spitzentenören Italiens. Er gehört zu den grossen Entdeckungen am Tenorhimmel Italiens, und hat bereits den ersten Preis bei verschiedenen Gesangswettbewerben für Tenöre gewonnen, u.a. den internationalen Gesangswettbewerb "Ismaele Voltolini" im Jahr 1998, den "Festival della Lirica di Sanremo" im Jahr 2001, den "Flaviano Labó" in Piacenza.

Seine Auftritte in Italien und im Ausland sind inzwischen sehr zahlreich.
Zu seinem Repertoire gehören fast ausschliesslich Opern von Giuseppe Verdi und Giacomo Puccini.

 
Mark Braud

Carlo Torriani

Carlo Torriani, geboren in Mailand, schloß sein Gesangsstudium an der Musikhochschule in Paris . Sein erstes Debut gab er in der Rolle des Enrico in der Oper "L'Ajo Nell `Imbarazzo".

Es folgten weitere Tenorrollen in den Opern "Madame Butterfly", "Rigoletto".an der Oper in Paris, "Das Land des Lächelns" in Rungis in Frankreich.

In Mailand debutierte er an der Oper Andrea Chenier und im Theater Calderon in Madrid in der Oper "Der Bajazzo" unter der Leitung des Dirigenten Tullio Gallardo. In folgenden Opern hat er die Hauptrollen gesungen: "Cavalleria Rusticana", "Il Tabarro", "Norma" und "Tosca".

Er hat bei erfolgreichen Tourneen durch Korea, China, Südamerika und durch die USA mitgewirkt.

 
Mark Braud

Orfeo Zanetti

In Padua geboren, studierte er Gesang bei Maestro Marcello del Monaco und danach bei den Tenören Danilo Cestari und Pier Miranda Ferraro. 1987 gewann er seinen ersten Gesangswettbewerb bei As.li.Co in Mailand, welches in der Mailänder Scala stattfindet. 1989 gewann er den Verdi-Stimmen-Wettbewerb in Busseto (Parma), welches heute zu den bedeutendsten Wettbewerben für Opernsängern gilt.

1987 debütierte er in der Oper "Werther" von Massenet. Anschliessend wurde er von der Mailänder Scala verpflichtet, um die Opern "Don Carlos", "Salomé", "I Troiani" und "Lucrezia Borgia" zu singen. Im Regio Theater von Parma sang er die Tenorrolle in "Un ballo in maschera" und "Der Bajazzo", sowie beim Operntheater in Rom "Andrea Chenier" und "Norma". 1994 trat er mit Cecilia Gasdia im Operntheater Seul (Korea) in der Tenor-Hauptrolle von "La Boheme" von Giacomo Puccini auf.

Zahlreich sind seine Auftritte in Italien und im Ausland mit La Boheme", "La Traviata", "Rigoletto", "Nabucco" und "Tosca".

 

Seite drucken